Medicus curat, natura sanat.

Praxis

  • Allgemeinmedizin
  • Klass. Homöopathie
  • Naturheilverfahren
  • Psychotherapie
  • Psychosomatik
  • Traumatherapie (EMDR)
  • TCM
  • Mikronährstofftherapie
  • NBSA®
  • Individualtherapie

Termine nach Vereinbarung | Private Kassen & Selbstzahler.

Ausbildungs- und Seminarzentrum

    für Berater, Behandler & Institutionen
  • Neurobiol. Stressabbau n. Dr. Reitz®
  • Ganzheitl. Narbenentstörung
  • Body Mind Soul Diagnostik
  • Situative Homöopathie & NHV-Erfolg
  • Fit im Leben & im Stress
  • Spezialseminare auf Nachfrage
T: 040 / 69 64 81 64 • Fax: 040 / 69 64 81 65 • info@praxisdrreitz.de
Von-Suppé-Str. 37 A • 22145 Hamburg
Anfahrt
 

Ganzheitliche Psychosomatik

In einigen klinischen Studien wurde nachgewiesen, dass Patienten, welche neben Psychotherapie auch ganzheitlich behandelt werden, schneller und dauerhafter gesund werden, auch wenn die Beschwerden vorher schon Jahre bestanden haben. Diese Studienergebnisse decken sich auch mit den Erfahrungen in unsere Praxis, die wir seit 1993 mit ganzheitlich psychosomatischem Schwerpunkt führen. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle etwas ausführlicher informieren, zumal auch gerade im Bereich Psychosomatik sehr viele falsche Diagnosen die Runde machen, sowohl übersehene psychosomatische Ursachen als auch fälschlicherweise angenommene seelische Ursachen für Störungen, die durchaus anderweitig und im Körperlichen ihre Ursache haben. Körper und Seele hängen im Leben eng zusammen und können sich gegenseitig beeinflussen. Das Wissen darüber wird insgesamt als Psychosomatik bezeichnet, obwohl landläufig mit dem Begriff „Psychosomatik“ oder psychosomatische Erkrankung immer wieder nur die Einflüsse der Seele auf den Körper gemeint sind und weit überwiegend psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten in Betracht gezogen werden.

Das Verhältnis von Körper und Seele ist jedoch keinen Einbahnstrasse.

Es gibt viele – oft nicht genügend berücksichtigte - körperliche Zustände und Erkrankungen, die zu seelischen Beeinträchtigungen bis hin zu schwersten Depressionen und Psychosen oder aber zu funktionellen Körpersymptomen oder massiven körperlichen Folgekrankheiten (z.B. Herzinfarkt, Darmbluten etc.) führen können.

Wenn mit ärztlichen Routinemethoden nichts gefunden wird, wird meist unterstellt, dass die Beschwerden psychosomatisch seien, d.h. entweder eingebildet oder manipulativ benützt würden (Konversionsstörung) oder aber als Folge bewusster oder unbewusster innerseelischer Konflikte oder Belastungen aufgetreten seien.

Diese Einschätzungen sind oft unrichtig. Mit feineren oder spezielleren Messmethoden z.B. Kinesiologie, neurologische Untersuchungen, spezielle Umwelt- und Laboruntersuchungen sind oft körperliche Veränderungen und krankhafte Reaktionen nachzuweisen, welche hier ggf. die Symptomatik bedingen und welche auch körperlich behandelt werden müssten.

  • Körperliche Ursachen seelischer, psychosomatischer und körperlicher Störungen
  • Seelische Ursachen seelischer, psychosomatischer und körperlicher Störungen