Medicus curat, natura sanat.

Praxis

  • Allgemeinmedizin
  • Klass. Homöopathie
  • Naturheilverfahren
  • Psychotherapie
  • Psychosomatik
  • Traumatherapie (EMDR)
  • TCM
  • Mikronährstofftherapie
  • NBSA®
  • Individualtherapie

Termine nach Vereinbarung | Private Kassen & Selbstzahler.

Ausbildungs- und Seminarzentrum

    für Berater, Behandler & Institutionen
  • Neurobiol. Stressabbau n. Dr. Reitz®
  • Ganzheitl. Narbenentstörung
  • Body Mind Soul Diagnostik
  • Situative Homöopathie & NHV-Erfolg
  • Fit im Leben & im Stress
  • Spezialseminare auf Nachfrage
T: 040 / 69 64 81 64 • Fax: 040 / 69 64 81 65 • info@praxisdrreitz.de
Von-Suppé-Str. 37 A • 22145 Hamburg
Anfahrt
 

Ganzheitliche Traumabehandlung

Traumatische Erfahrungen sind die häufige Ursache von körperlichen, psychosomatischen und seelischen Erkrankungen und werden daher in unserer Praxis regelmäßig erfragt, getestet und natürlich auch behandelt, denn zur ursächlichen Behandlung von fast allen Erkrankungen ist es wichtig, die Belastungen, die noch von Traumaerfahrungen herrühren, zu reduzieren oder sogar auszuheilen.

Falls traumatische Erlebnisse hier noch immer innerlich schmerzen, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie noch nicht genügend verarbeitet und ausgeheilt sind und nocht immer krankmachende Wirkungen von ihnen ausgehen. Diese sollten dringend behandelt werden, zumal es dafür gleich einige sehr schnell und gut wirksame Therapiemethoden gibt: z.B. Das EMDR, den Neurobiologischen Stressabbau nach Dr. Reitz, die traumatherapeutische Verhaltenstherapie.

Von noch nicht richtig verheilten Traumaerfahrungen geht eine Zeitbombenwirkung im Körper aus, da sie einen dauerhaften Stress erzeugen, der die Regeneration teilweise blockiert und der wiederum zur Entstehung sehr vieler Erkrankungen führen kann, bis hin zu Krebs, wie die Psychoneuroimmunologie nachweisen konnte.

Traumata sind sichtbar und können unterschiedliche Symptome machen :
Nachweislich kommt es zu Veränderungen im Gehirn und im hormonellen wie auch vegetativen Nervensystem durch Erinnerungen, die sich in die Körperstrukturen „eingegraben haben“. Der Volksmund sagt hier: “Das ging mir an die Nieren“. Oder: „das bleibt nicht in den Kleidern hängen“. Ängste, Depressionen, Erschöpfungszustände, körperliche Symptome, Verdauungsbeschwerden, sozialer Rückzug wie auch Gedächtnisprobleme, Leistungsrückgang, Konzentrationsstörungen und erhöhte Fehlerquote sind häufige Folgen von traumatischen Ereignissen. Manche Menschen reagieren jedoch auch nur mit dem Körper, fühlen sich schwach, bekommen Entzündungen, Schmerzen, degenerative Krankheiten oder sogar Krebs, es wird dazu von Somatisierung gesprochen, d.h. der Körper reagiert auf die seelische Belastung. Manche Menschen erleben durch eine Traumatisierung komische Veränderungen des Alltagsbewusstseins und der Leistungsfähigkeit. Mitunter tritt das Gefühl auf,

  • nicht ganz da zu sein,
  • wie abwesend/ hinter einer Glasscheibe zu sein,
  • leer im Kopf zu sein, nicht richtig denken zu können
  • wie in Trance zu sein
  • oder zeitweise teilweise oder ganz aus ihrem Körper ausgetreten zu sein. Dieses „Out of Body“ Gefühl ist recht häufig bei Operationen der Fall, bei denen unbewusst wohl oft mehr Schmerz erlebt wird, als hinterher erinnert werden kann, durch z.B. eine zu flache Narkose zu Beginn oder Ende der Operation oder bei erhöhter Gewöhnung an Tabletten, die zu einer schnelleren Verstoffwechselung der Narkosemittel führen oder aber starken Angstzuständen vor der Operation, wodurch der Bedarf an Narkosemitteln extrem stark steigen kann. Manchmal kommt es nach solchen intraoperativen Schmerzereignissen auch zur Ausbildung von Halluzinationen einige Tage nach der Operationen oder dauerhaften Wesensveränderungen.

Bei Kindern wirken sich Traumaerfahrungen und überfordernde Traumaerfahrungen oft in Form von schulischem Leistungsrückgang, depressiven Zuständen, Tagträumen, Alpträumen, Bettnässen und hyperkinetischem oder aggressivem Verhalten aus.

Neben den an der Seele ansetzenden Formen der Traumabehandlung durch

  • EMDR (Eye-Movement-Desensitation-Reprocessing) – neurobiologisch wirksames Verfahren zur Verarbeitung von Traumatischen Erlebnissen (www.emdr-institut.de)
  • Neurobiologischen Stressabbau nach Dr. Reitz®
  • Psychotherapie
  • Entspannung
  • und Hypnose

werden in unserer Praxis auch ganzheitsmedizinische Verfahren angewendet :

  • Homöopathie
  • Neuraltherapie
  • Laserbehandlung
  • Pflanzenheilkunde
  • Bachblüten

Narben speichern Traumata:
Holographische Speicherungen von traumatischen Erlebnissen kommen außer im Gehirn häufig auch im Körper selbst vor und beeinträchtigen das vegetative Nervensystem (das Unwillkürliche), welches alle Organfunktionen und das Immunsystem maßgeblich mitsteuert. Narben und Narbenentstörungspielen hierbei ein eine große Rolle, denn Körperliche und seelische Traumaerfahrungen und Narbenentstehung hängen oft eng zusammen.

Zur Diagnostik unbewusster Traumatisierungen, die in der herkömmlichen Traumatherapie viele große Probleme aufwirft, setzen wir außer einer genauen Traumaanamnese, einen Heart Rate Variability Test, der Verkrampfungen des unwillkürlichen Nervensystems anzeigt und die Body-Mind-Soul-Kinesiologie® ein, die das Wissen des Körpers messbar und auch für den Patienten erfahrbar macht und mit der die Ursachen und Zusammenhänge genau und mit hoher Sicherheit analysiert werden können.

Weitere Informationen zur Heart Rate Variability Testung

Der Neurobiologische Stressabbau nach Dr. Reitz® wurde von mir aus verschiedenen anderen Traumatherapeutischen Methoden entwickelt und ermöglicht eine sehr schonende Behandlung sowohl der unbewussten Traumatisierungen als auch der Speicherungen im Körper. Er ist besonders wichtig bei der Narbenentstörungbehandlung und zeigt meist innerhalb weniger Minuten sehr gute Erfolge.

Hier lesen Sie zum Neurobiologischen Stressabbau nach Dr. Reitz® und wo Sie diesen ggf. auch selbst erlernen können.

Ganzheitliche Psychosomatik

In einigen klinischen Studien wurde nachgewiesen, dass Patienten, welche neben Psychotherapie auch ganzheitlich behandelt werden, schneller und dauerhafter gesund werden, auch wenn die Beschwerden vorher schon Jahre bestanden haben. Diese Studienergebnisse decken sich auch mit den Erfahrungen in unsere Praxis, die wir seit 1993 mit ganzheitlich psychosomatischem Schwerpunkt führen. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle etwas ausführlicher informieren, zumal auch gerade im Bereich Psychosomatik sehr viele falsche Diagnosen die Runde machen, sowohl übersehene psychosomatische Ursachen als auch fälschlicherweise angenommene seelische Ursachen für Störungen, die durchaus anderweitig und im Körperlichen ihre Ursache haben. Körper und Seele hängen im Leben eng zusammen und können sich gegenseitig beeinflussen. Das Wissen darüber wird insgesamt als Psychosomatik bezeichnet, obwohl landläufig mit dem Begriff „Psychosomatik“ oder psychosomatische Erkrankung immer wieder nur die Einflüsse der Seele auf den Körper gemeint sind und weit überwiegend psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten in Betracht gezogen werden.

Das Verhältnis von Körper und Seele ist jedoch keinen Einbahnstrasse.

Es gibt viele – oft nicht genügend berücksichtigte - körperliche Zustände und Erkrankungen, die zu seelischen Beeinträchtigungen bis hin zu schwersten Depressionen und Psychosen oder aber zu funktionellen Körpersymptomen oder massiven körperlichen Folgekrankheiten (z.B. Herzinfarkt, Darmbluten etc.) führen können.

Wenn mit ärztlichen Routinemethoden nichts gefunden wird, wird meist unterstellt, dass die Beschwerden psychosomatisch seien, d.h. entweder eingebildet oder manipulativ benützt würden (Konversionsstörung) oder aber als Folge bewusster oder unbewusster innerseelischer Konflikte oder Belastungen aufgetreten seien.

Diese Einschätzungen sind oft unrichtig. Mit feineren oder spezielleren Messmethoden z.B. Kinesiologie, neurologische Untersuchungen, spezielle Umwelt- und Laboruntersuchungen sind oft körperliche Veränderungen und krankhafte Reaktionen nachzuweisen, welche hier ggf. die Symptomatik bedingen und welche auch körperlich behandelt werden müssten.

  • Körperliche Ursachen seelischer, psychosomatischer und körperlicher Störungen
  • Seelische Ursachen seelischer, psychosomatischer und körperlicher Störungen

Naturheilverfahren

(Zusatzbezeichnung seit 1988)

Die klassischen Naturheilverfahren spielen in unserer Praxis seit Anbeginn eine zentrale Rolle. Seit 1979 beschäftigt sich Frau Dr. med. Sonja Reitz mit den natürlichen Zusammenhängen von Körper und Seele und deren ganzheitliche Behandlungsmöglichkeiten.Ob Kinesiologie, Zungen- oder Pulsdiagnose, homöopathischer oder Psychotherapeutischer Anamnese oder speziellen Laboruntersuchungen, immer geht es um die individuelle Ermittlung von Krankheitsursachen und Heilungschancen und die Förderung der körpereigenen Regulationsmechanismen mit möglichst unschädlichen Mitteln. Dem Auffinden und Beseitigen von Heilungshindernissen kommt dabei oft entscheidende Bedeutung zu, da bei Heilungsblockierungen selbst die besten Methoden nicht genügend nützen können.

Wie wichtig der richtige Energie- Fluss der individuellen Lebensenergie auf den Meridianen für Leib und Leben ist, und wie Narben oder/und Trauma diesen Fluss blockieren können, ist Gegenstand weitere Publikationen von Dr. med. Sonja Reitz.

Licht, Luft, Sonne, Wasser, Wind, Ernährung, Verdauung, Hygiene, Psychohygiene, Entspannung u.a. sind wichtige Grundsätze einer ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge und auch von vielen Behandlungen.

Individuellen Heilungsansätzen mit gleichzeitig auch psychosomatischer Wirksamkeit, wie z.B. der Klassischen Homöopathie, der kinesiologischen Analyse und der traditionell chinesischen Medizin wird der Vorrang gegeben, da Leib und Seele im Leben eng zusammenhängen und deren Zusammenspiel keine Einbahnstrasse ist.

Die Methoden, die in der Praxis die größte Rolle einnehmen, finden Sie mit näheren Erläuterungen im Navigationsmenu.

Klassische Homöopathie

Die Schulmedizin berücksichtigt in ihrer allein auf statistischen Ergebnissen basierenden Forschung und Praxis nicht die individuellen Unterschiede zwischen Menschen und auch nicht zwischen Männern und Frauen. Statistisch wirksam können nur Medikamente sein, welche so giftig (toxisch) sind, dass sie bei einer überwiegenden Anzahl von Menschen eine Wirkung zeigen, häufige unerwünschte Arznei- Wirkungen, d.h. Nebenwirkungen sind leider die Konsequenz. Der Ansatzpunkt der Wirkungsweise ist meist nicht die Förderung der körpereigenen Regulation sondern die Fremdsteuerung von aussen bestimmter Stoffwechsel- oder Immunabläufe, d.h. Blockieren, Stoppen, Beschleunigen, jedoch ohne Rückkopplung an die körpereigenen Regelkreise.

Statistische Forschungsprinzipien ignorieren zudem die Individualität und individuell unterschiedliche Krankheitsneigungen und häufig auch die sie ursächlich bedingenden Faktoren (Krankheitsursachen). Viele Therapieversager oder lebenslage Tabletteneinnahme sind oft die nicht gern gesehen Kehrseite der Medaille einer hohen Wirksamkeit, auf welche mitunter gern und auch notwendigerweise zurückgegriffen werden muss.

Alternative: Homöopathie

Die klassische Homöopathie schliesst hier mit ihrem individuellen Körper und Seele und auch Umweltgifte umfassenden Therapieansatz, der auch die Krankheitsursachen genau erfasst und berücksichtigt, auf sehr sanfte und unschädliche Weise über das Ähnlichkeitsgesetz wichtige therapeutische Lücken.

Sie bildet eine Hauptsäule der therapeutischen Arbeit in unserer Praxis und ist fester Bestandteil in unserem Behandlungskonzept akuter und chronischer Erkrankungen körperlicher oder auch seelischer Art. Auch bei Entgiftungsbehandlungen oder bei der Trauma- und Störfeldtherapie wird sie mit sehr guten Erfolgen als therapeutisches Hauptprinzip oder begleitend eingesetzt.

Seit 1979 beschäftigt sich Frau Dr. Reitz intensiv mit der klassischen Homöopathie und hat seit 1988 viele Ihrer damit in Klinik und Praxis in dem Patientenratgeber “Rund um die Homöopathie” (erschienen 2004, ML Verlag, seit 2008 im NGW-Verlag Hamburg) niedergelegt, welcher speziell für Patienten in homöopathischer Behandlung oder Selbstbehandlung geschrieben wurde.

Behandlungsverlauf:

Für eine homöopathische Behandlung wird zu Beginn eine ausführliche Erstanamnese erhoben, welche die Krankheitsursachen und die individuellen Besonderheiten und Empfindungen berücksichtigt und auf deren Grundlage dann ein individuell passendes homöopathisches Mittel herausgesucht und verabreicht wird.

Während der homöopathischen Behandlung sind einige Besonderheiten in der Ernährung und in anderen Punkten zu berücksichtigen, um den Erfolg der Behandlung und der Wirksamkeit der homöopathischen Medizin nicht zu gefährden. Eine ausführliche Antidotliste können Sie auf Nachfrage von mir erhalten.

Psychotherapie

Im Bereich der psychotherapeutischen Behandlung bieten wir an:

  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei allen neurotischen und Belastungsreaktiven Erkrankungen
  • Spezielle Therapieformen bei psychiatrisch erkrankten Patienten
  • Überprüfung/Umstellung der Medikation
  • Hilfe und Beratungen zur Förderung individuellen Wachstums und Problembewältigung, auch ohne Krankheitssymptome, Lebensberatung.
  • EMDR (Eye-Movement-Desensitation-Reprocessing) - Traumabehandlung auf neurobiologischer Grundlage
  • Ganzheitliche Traumatherapie
  • Ganzheitlich ergänzte Psychosomatik
  • Psychosomatische und psychiatrische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Releasing – Loslassen von blockierenden Mustern und Lernerfahrungen
  • Hypnosebehandlung
  • Systemische Therapie
  • Kinesiologisch gestützte Ursachenanalyse
  • Spirituelle Psychotherapie
  • Energetische Beratung

Allgemeinmedizin

Die universitär gelehrte Allgemeinmedizin wird in unserer Praxis um die ganzheitsmedizinischen Bereiche, die psychotherapeutischen Verfahren sowie um das Wissen aus der Neuroendokrinologischen, Umwelt- und Traumaforschung erweitert. Krankheiten können so oft besser verstanden und individuell massgeschneiderte Lösungen gefunden werden. Dies gilt auch für sog. „Austherapierte“. Für uns sind individuelle Krankheitsanalysen, fächerübergreifende Methodenberatung und möglichst unschädliche aber trotzdem hocheffektive Behandlungsvorschläge wichtige Eckpunkte in der fächer-übergreifenden allgemeinmedizinischen Arbeit. Die ganzheitlichen Methoden, finden Sie im Navigationsmenu.

Unsere Schwerpunkte im allgemeinmedizinischen Bereich:

Individuelle, ganzheitliche und fächerübergreifende Beratung und Behandlung bei akuten, chronischen und psychosomatischen Krankheiten. Dazu bieten wir an:

  • Ganzheitliche Methodenberatung – was nützt am besten bei mir?
  • Vitamin- und Mineralbehandlungen, Vitamin-C Infusionen, Aufbaukuren
  • Laboruntersuchungen, Nahrungsmittelallergietest, Umweltanalysen
  • Zweitmeinung vor Operationen oder Chemotherapie
  • Individuelle Austestung von Krankheitsursachen und Heilungshindernissen, Störfeldanalysen.
  • Individuelle Konstitutionsanalyse, Krankheitsrisiken und Psychosomatik
  • Impfberatungen
  • Wie Sie Ihre Gesundheit erhalten und ausbauen können